Zweisprachige Lesung am 19. Oktober 2016 mit Camila Nobiling & Cléssio Moura de Souza

Autorenlesung auf Portugiesisch und Deutsch: Camila Nobiling und Cléssio Moura de Souza lesen aus “Sehnsucht ist ein verdorbenes Wort | Saudade é uma palavra estragada”

Cover  von"Sehnsucht ist ein verdorbenes Wort | Saudade é uma palavra estragada" © Círculo Literário de Berlim, Herausgeber: Bübül Verlag Berlin (2016)

Cover  von”Sehnsucht ist ein verdorbenes Wort | Saudade é uma palavra estragada” © Círculo Literário de Berlim, Herausgeber: Bübül Verlag Berlin (2016)

Mittwoch, 19. Oktober | 19.30 Uhr | Einlass ab 19.15 Uhr

Katholische Pfarrei St. Clara, Gemeindehaus, Briesestraße 17, 12053 Berlin

Neben Camila Nobiling und Cléssio Moura de Souza, zwei Autoren des Círculo Literário de Berlim, werden am Leseabend eventuell auch Übersetzer dabei sein, die am Buch mitgewirkt haben.

Die Veranstaltung ist offen für alle Interessierten aus Neukölln und weit darüber hinaus. Der Eintritt ist frei.

“Sehnsucht ist ein verdorbenes Wort | Saudade é uma palavra estragada”

“Zehn BrasilianerInnen in Berlin stellen sich vor, in Geschichten und Gedichten, eigenwillig und schön, urban und in zwei Sprachen.”
(Beschreibung zum Buch, Bübül Verlag)

Die Idee diese Anthologie überhaupt zu erstellen, entstand anlässlich des 2-jährigen Jubiläums der Gruppe Círculo Literário de Berlim in 2016. Die Geschichten wurden frei ausgewählt und ins Deutsche übersetzt. Bedingt durch den ganz eigenen Stil der Autorinnen und Autoren, sind Texte, Format und Themen der portugiesisch-deutschen Publikation sehr unterschiedlich – und genau das macht dieses Buch so einzigartig und vielfältig.

  • Autorinnen und Autoren des Círculo Literário de Berlim – Literaturkreis Berlin: Udo Baingo, Carla Bessa, Luzia Costa Becker, Valeska Brinkmann, Ana Valéria Celestino, Ciça Camargo, Samantha Dearo, Cléssio Moura de Souza, Camila Nobiling und Luciana Rangel
  • Herausgeber: Bübül Verlag Berlin (2016), Hg. Tanja Langer
  • ISBN-13: 978-3-946807-04-9
  • Brasilianisches Portugiesisch-Deutsch
  • Übersetzungen von Michael Kegler, Marianne Gareis, Niki Graça, Christiane Quandt, Barbara Bichler, Ingrid Hapke und Aron Zynga
  • Durchgängig farbig gestaltet mit Grafiken von Maria Herrlich
  • Mit 10 Zeichnungen von Ciça Camargo

3. Kiezlesereise: zweisprachige Autorenlesungen vom 19. Oktober bis 9. November 2016 in Berlin-Neukölln

Seit 2014 organisieren wir als ehrenamtliche Initiative Kiezlesereise Autorenlesungen in wechselnden Kiezen in Berlin: zweisprachig, mittwochabends, kostenfrei und für alle offen.  Die 3. Kiezlesereise findet vom 19. Oktober bis 9. November 2016 an verschiedenen Leseorten in der Neuköllner Rollbergsiedlung statt.

An jedem der vier Abende lesen Autorinnen und Autoren ihre Geschichten in mehreren Sprachen und stehen anschließend für Diskussion und Fragen zur Verfügung. Ihre Texte tragen sie zweisprachig vor, jeweils auf Deutsch und einer anderen Sprache.

Durch Ihre Teilnahme an der Veranstaltung erklären Sie sich mit der möglichen Veröffentlichung von Bildmaterial, auf dem Sie zu sehen sind, einverstanden. Sprechen sie uns gern an, wenn Sie keine Veröffentlichung wünschen.

Auch auf unserer Facebookseite sind die Termine zu den Events.